Vergleich auf dem Nürburgring und Hockenheimring

Der Corrado auf dem Ring und Hockenheim

Corrado im MotorsportAuf der Rennstrecke treten Belastungen auf, die auf öffentlichen Straßen eigentlich nicht vorkommen sollten. Trotzdem sind die erzielten Zeiten mit serienmäßigen Autos interessant. Eine besondere Herausforderung sind die Ergebnisse, die auf der Nordschleife des Nürburgrings erzielt wurden.

  • Der serienmäßige Corrado VR6 kann trotz Leistungsnachteil und ohne Allradtechnik locker mit dem Opel Calibra 4x4 mithalten.
  • Ein moderner Audi TT mit 35 PS- Vorteil, Allradantrieb und 225/45er Reifen ist gerade mal 6% schneller als der VR6. Wie würde da ein VR6 mit 225 PS im Vergleich liegen ?

Wer die Nordschleife mal selbst ausprobieren will, ein Tipp:
Versucht nicht an die hier angegebenen Zeiten heranzukommen. Das waren echte Profis!
Einfach mal zügig die Strecke fahren reicht auch, macht Spaß und schont Nerven und Geldbeutel. :)
Ich habe übrigens beim ersten Mal nach 18 km, auf denen der Corrado mehrfach in den Grenzbereich kam, schweißgebadet aufgegeben und bin die restliche Strecke zügig und entspannt gefahren - Eine gute Entscheidung. 

nuerburgring ergebnisse

hockenheim ergebnisseHockenheimring Ergebnisse-Rundenzeiten

Hinweis: Die Test's wurden teilweise zu unterschiedlichen Zeiten (Temperaturen und unterschiedlichen Fahrern) durchgeführt, daher ist eine 100%ige Vergleichbarkeit nicht gegeben. Ich bin auch nicht sicher, ob in den Jahren nicht einige Kurven auf den Strecken verändert (entschärft) wurden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv