Frage 02. Warum gibt es Keramik - und Metallkatalysatoren für den Corrado?

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die ersten Corrado's hatten nur den Keramikkat. Dieser konnte aber oft nicht die Abgasgrenzwerte erfüllen weil durch zerbrochene Keramikteile die Reinigungswirkung nachließ. Deshalb wurde (ab 1991) nur noch der Metallkat beim G60 eingesetzt. Während der 16V ausschließlich mit dem Keramikkat geliefert wurde, wurden der VR6 und der 2.0 mit dem Metallkat bestückt. Der Metallkat hält nicht nur länger, sondern erfüllt auch die Schadstoffgrenzwerte besser als der Keramikkat. Das war der Hauptgrund, warum VW auf den teureren Metallkat wechselte.