Räder und Reifen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Corrado Räder und Reifen-Kombinationen

Die Fotos zeigen die beim Corrado serienmäßig oder die als Sonderausstattung ausgelieferten Räder.

Auf dieser Seite habe ich einige Rad/Reifenkombinationen aufgeführt. Häufig wird gefragt, welche Kombination ohne Blecharbeiten (Bördeln, Radhauserweiterung, entfernen der Innenkotflügel) noch problemlos in die Corrado-Radhäuser passt. Im CORRADO-FORUM gab es mehrere Diskussionen und unterschiedliche Statements zu diesem Thema.
Die dort gemachten Aussagen sind in einer Tabelle (Praxiswerte Fahrwerke) eingetragen.

G60 Original-Rad Das klassische Corrado G60 Rad.
6 x 15 ab '88 Serie
Speedline - www.VWCorrado.de
Speedline 6,5 x 15 ET 43
ab 92 beim VR6 Serie

BBS mehrteiligBBS mehrteilig und schön
Nur in 4-Loch Ausführung. 6,5 x 15 ab '89 (6,8 kg)

BBS Felge vom VR6 in 6,5x15 ET43
BBS 6,5 x 15 ET 43 (8,4 kg)
beim VR6 verbaut
Corrado Storm RadDas Serienrad des Corrado - Storm
6,5 x 15 ab '95
Brands HatchBrands Hatch - für den VR6
geschmiedet, leicht, Sonderausstattung
6,5 x 15 ET43 ab '92
BBS einteiligBSS einteilig. 4-Loch
6,5 x 15 ET33
EstorilEstoril
6 J x 15 ET35

Le CastelletLe Castellet
6,5 J x 15

WestwoodWestwood
6 x 15
Serienmäßig
Folgende Reifen wurden im Laufe der Zeit bei den unterschiedlichen Corrado-Modellen serienmäßig in den KFZ-Schein/Brief eingetragen:
  • 185/55 R15 85T M+S
  • 185/60 R14 82H ( für Winterreifen )
  • 195/50 R15 82V
  • 205/50 R15 86V

Geschwindigkeitsindex: T - 190 km/h H - 210 km/h V - 240 km/h W - 270 km/h  ZR über 240 km/h

Auf meinem 94er VR6 habe ich mittlerweile 7x16 ET38 mit 215/40 R16 W86 montiert.  Die passen jedenfalls ganz problemlos in die serienmäßigen Radkästen und schleifen auch bei großem Lenkeinschlag mit gleichzeitigem Einfedern nicht.

Auflagen

Die Räder dürfen auch bei max. zulässigem Gesamtgewicht nicht im Radhaus schleifen.
Tachoabgleichung wird erforderlich, wenn folgende Abweichungen des Abrollumfanges von der Serienbereifung auftreten:
  • Fahrzeuge vor Bj. 94 bei mehr als 7%
  • Fahrzeuge nach Bj. 94 bei mehr als 4%
  • Die Radlauffläche muss abgedeckt sein.
  • Bei unterschiedlichen Felgenbreiten auf Vorder- und Hinterachse darf bei Fahrzeugen mit ABS der Abrollumfang zwischen Vorder- und Hinterrädern max. +/- 1,5% betragen, da sonst eine einwandfreie Funktion des ABS  nicht mehr gewährleistet ist.
 

Veränderungen bei anderen Rädern/Reifen 

Nachfolgende Tabelle soll einen Überblick, auch im Hinblick auf die Veränderungen beim Abrollumfang (Neureifen) geben.  Es ist zu berücksichtigen, dass durch geringere Profiltiefen und Fertigungstoleranzen von +1.5% bis - 2.5 % die Werte bei unterschiedlichen Reifenherstellern noch abweichen können.

Eigene Online-Berechnungen des Abrollumfanges und der daraus resultierenden Geschwindigkeit können hier durchgeführt werden.

Reifen Breite
[mm]

Verhältnis
Breite/Höhe

Reifen Höhe
[mm]

Rad
Größe

Rad
Breite

Abroll- Umfang statisch
[mm]

Abroll-
Umfang
dynamisch [mm]

Radhaus-
Bearbeitung

Anmerkung

205mm 50% 103mm 15 6.5 1790 1815 N Seriegröße VR6 und damit am unproblematischsten
205mm 45% 92mm 15 6.5 1725   N Auf Serienrad möglich
195mm 45% 88mm 15 8.0 1818   evtl.  
215mm 45% 97mm 15 6.5 1754   N guter Kompromiss für die Serienräder . Bis 30mm Tieferlegung möglich
                 
225mm 45% 101mm 15 7.5 1780      
205mm 40% 82mm 16 6.5 1740   N  
205mm 45% 92mm 16 6.5 1802   N  
                 
215mm 40% 86mm 16 7.0 1764   N wird oft in der Scene verwendet, bietet  noch ausreichend Komfort
215mm 45% 97mm 16 7.0 1830   N  
225mm 45% 101mm 16 7.5 1857     nicht empfehlenswert. Zu großer Abrollumfang
225mm 40% 90mm 16 7.5 1789   J Abrollumfang
nah an der Serie
245mm 35% 86mm 16 8.0 1763   j  
215mm 35% 75mm 17 7.0 1776      
                 
205mm 35% 72mm 17 6.5 1755      
205mm 45% 92mm 17 6.5 1880     nicht empfehlenswert. Zu großer Abrollumfang
215mm 45% 97mm 17 7.0 1907     nicht empfehlenswert. Zu großer Abrollumfang
215mm 40% 86mm 17 7.5 1842   j laut Abt
225mm 35% 79mm 17 7.5 1800      
205mm 40% 82mm 17 7.5 1817   teilweise Oft verwendete Größe. Teilweise ohne bördeln möglich.
235mm 40% 94mm 17 8.0 1890   j nicht empfehlenswert. Zu großer Abrollumfang
245mm 35% 86mm 17 8.0 1842   j  
225mm 35% 79mm 18 8.0 1875   j nicht empfehlenswert. Zu großer Abrollumfang

Angaben ohne Gewähr.

Radschrauben
Für die serienmäßigen Räder sind folgende Kugelbundschrauben relevant:
  • 4-Zylinder-Modelle: M12 x 1,5 x 23,5
  • 6-Zylinder-Modelle: M14 x 1,5 x 27
Radsicherung
Bei der Verwendung von Radsicherungen ist folgendes zu beachten:
  • Alle Bolzen mit dem in der Betriebsanleitung angegebenen Drehmoment von 110 Nm anziehen
  • Radsicherungsbolzen immer als erstes lösen und als letztes montieren.
  • Keinen Schlagschrauber für die Radsicherungsbolzen verwenden!
    Ausnahme: Radsicherungsbolzen lässt sich nicht mehr lösen.
  • Schlüssel und Originalbolzen sicher im Auto aufbewahren. 

Felgengewichte

 Da die Räder zu den ungefederten Massen des Fahrzeugs gehören, haben sie einen wesentlichen Einfluss auf die Fahrdynamik. Deshalb ist es Vorteilhaft, wenn sie, wie z.B. auch Bremsen, Teile der Radaufhängung und Achswellen, möglichst leicht sind.
Achtung: Auch die Bremskühlung kann durch andere Räder positiv oder negativ beeinflusst werden.


Auflistung von Felgengewichten