Leistungsmessung

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Besonders vor geplanten Tuningmaßnahmen sollte man eine Leistungsmessung durchführen. Erreicht der Corradomotor eigentlich die volle serienmäßige Leistung ? 
Wenn der Motor die Serienleistung (bis minus 5%) nicht erreicht, sind erst die Ursachen zu beseitigen.  Dies können z.B. Probleme im Bereich Zündanlage, eine defekte Lambdasonde, Falschluft, .... sein. Auch ein erhöhter Kraftstoffverbrauch kann ein Symptom sein.
Leistungsmessung am VR6-Motor
Die Leistungsmessung an meinem Corrado VR6 mit dem Hartmann Power-Kit 65b erfolgte bei sehr sommerlichen Temperaturen. Das externe Gebläsekühlgerät schaffte es in der Messhalle die Ansauglufttemperatur lediglich auf 30 Grad abzukühlen! Nach den Tuningmaßnahmen kam der Moment der spannende Moment der Wahrheit. Das Protokoll zeigte dann, was Fächerkrümmer, Sportabgasanlage, Saugrohrerweiterung,  Kennfeldmanipulation und anderer Luftfilter tatsächlich bewirken. 

 

Bestandteile Techn. Daten
HM-Fächerkrümmer Hubraum 2861 cm3
HM-Schalldämpferanlage Bohrung 82,0
HM-Saugrohrbearbeitung Hub 90,3
HM-Schaltgeräteänderung (Chiptuning) Verdichtung 10:1
  max. Leistung 153 kW bei 6500 U/min
  max. Drehmoment 276Nm bei 4200 U/min
  V.max 247 km/h
  Kraftstoff Super plus bleifrei
Auflagen: Bereifung mit Geschwindigkeitsbezeichnung W oder ZR

 Angaben aus dem Hartmann Prospekt

 Das Messprotokoll

Leistungsdiagnose-Protokoll

Die Messung bei hohen 30 Grad Ansauglufttemperatur. Umrechnung auf 20 Grad siehe hier

Leistungsvergleich VR6 mit und ohne Hartmann-Tuning

...Vergleich Hartmann Power-Kit 65b zur Serie 

Leistungsprotokoll G60Zum Vergleich 89er G60  Serie